Außenwerbung nutzen um gesellschaftlich wichtige Themen anzusprechen:

Nachdem wir euch im Juni vom nichtexistierenden Sommerloch in der Werbung berichtet haben, hat nun auch der FAW in einer Zwischenbilanz der Nielsenzahlen verkündet: Es ist keine Spur vom Sommerloch zu sehen. Unter den Wachstumstreibern der Medienbranche ist Außenwerbung jetzt die klare Nummer 2 nach TV, der Marktanteil steigt auf 6,7 %. Mit 5,6 % Umsatzzuwachs setzt sich Out of Home auch in diesem Jahr deutlich vom bislang schwach wachsenden Gesamtmarkt (plus 1%) ab.

Mit knapp 20 Mio. € OoH-Umsatz im 1. Halbjahr 2017 nutz(t)en auch caritative Organisationen das Medium Außenwerbung um auf Missstände und Nöte aufmerksam zu machen. Durch das Reichweitenmedium Plakat kann eine breite Masse in der Bevölkerung angesprochen werden.

Ein Beispiel aus Österreich zeigt wie mit dem Thema umgegangen werden kann:

Doch warum wird Außenwerbung genutzt?

Ein Punkt ist sicher, dass OoH nicht teuer ist. Der Brutto TKP liegt bei 5,19 €*. Des Weiteren kann der Plakateinsatz regional und lokal ausgesteuert werden. Der Bekanntheitsgrad der Organisation wird durch OoH erhöht und es kann zur Meinungsänderung oder -verfestigung geführt werden. Durch immer wieder auftretende Werbeauftritte kann Vertrauen und Glaubwürdigkeit in caritative Organisationen aufgebaut werden. Außerdem gilt Plakat als ein akzeptiertes und nicht-störendes Medium im Straßenumfeld. Letztendlich eignet sich Out-of-Home besonders gut, da sich die implizite Wahrnehmung mit einer hohen Kontaktdosis paart!

Folgend findet ihr eine Bildstrecke mit Plakaten die alle eines gemeinsam haben: Sie stellen keine Kaufanreize für Konsumgüter dar, sondern werben für soziale Anliegen. Verschafft euch einen Überblick wie unterschiedlich an caritative Themen herangegangen wird.

Bilder nicht zur Weiterverwendung gekennzeichnet!

* Brutto TKP Basis Vollbelegung 1 Belegungszeitraum National inkl. Pendler entlang ma Plakat 2016 der Medien Mega-Light, Ganzsäule, Großfläche, City-Light Poster und –Säule.

Quelle: FAW; Nielsen Company Germany; ma 2016 Plakat

Das nächste Blogthema Ende September wird sich mit dem Thema Wahl-/ Parteienwerbung beschäftigen.

Wir wünschen bis dahin noch viele sonnige Momente! 🙂

Johanna und Sibylle