< zurück

 

29. Februar 2024

It Works und ProSieben setzen auf (D)OOH zum Start der neuen GNTM-Staffel 2024

Auf klassischen und digitalen Werbeträgern haben wir für das deutschlandweite Grundrauschen gesorgt. Ergänzt wurde unser Mediamix dabei durch eine außergewöhnliche Attraktion in unserer Heimatstadt Düsseldorf.

Out of Home-Werbung pusht TV: Um den Start der neuen Staffel von „Germany’s next Topmodel“ auf ProSieben optimal in Szene zu setzen, haben wir bundesweit mit einer groß angelegten Kampagne für Aufsehen gesorgt. So divers wie die neue Staffel, in der nun auch männliche Models ihr Talent unter Beweis stellen können, gestaltete sich auch der Mediamix aus klassischen und digitalen Werbeträgern. Ein regionales Highlight: Der 150 Meter hohe Düsseldorfer Rheinturm verwandelte sich in ein animiertes Kunstwerk und zog in der Rheinmetropole alle Blicke auf sich.

 

Für das Grundrauschen in ganz Deutschland während der viertägigen Laufzeit haben wir mit einer groß angelegten (D)OOH-Kampagne gesorgt: Auf City-Light-Postern, City-Light-Säulen und Megalights sowie CLP, Digital Giants, Station und Mall Video gab es die aufmerksamkeitsstarken Spots und Motive des Starfotografen John Rankin Waddell in 43 Großstädten auf 7.000 (D)OOH-Flächen zu sehen. Bernd Rabsahl: „Wer alle Menschen erreichen will, kommt an der Außenwerbung nicht vorbei.  Der Auftritt zeigt exemplarisch, wie ein gelungenes, aufmerksamkeitsstarkes Wechselspiel aus regionalen Highlights und bundesweitem Grundrauschen aussehen kann. “

Einen besonderen Akzent setze die vollflächig illuminierte Fassade des 150 Meter hohen Düsseldorfer Rheinturms: Hier posierte vollflächig Model Heidi Klum. Neben den weiblichen Bewerberinnen der Modelshow waren auch erstmals die Male Models zu sehen und der Slogan: „GNTM für alle“. Zum Schluss leuchtete das rote Logo des Fernsehsenders ProSieben in siebenfacher Ausführung.

 

Ein spektakulärer Auftritt, den der Sender anlässlich der neuen Staffel der Casting-Show „Germany’s next Topmodel“ hier hingelegt hat – zudem mit einem perfekten Timing: Geschaltet wurde die Projektion erstmals am Rosenmontag, dem jährlichen Höhepunkt der Karnevalisten. Durch ein 3D-Mapping und den Einsatz mehrerer Beleuchtungsanlagen sowie Projektoren, verwandelte sich der Rheinturm in ein animiertes Kunstwerk. Entstanden ist das Projekt in Zusammenarbeit mit der Agentur TNL aus Bielefeld. „Für unsere Show suchen wir immer wieder nach innovativen und aufmerksamkeitsstarken Ideen – auch in der Vermarktung“, sagt Steven Gill, Senior Media Manager bei ProSiebenSat.1 Media SE. „Die gigantische Projektion auf den Rheinturm in Düsseldorf zu Karneval war ein Riesenerfolg. Aber auch die begleitenden Kampagnen-Aktionen sorgten für enorme Aufmerksamkeit.“

Eyecatcher mit bundesweit starker Unterstützung – das zahlt sich aus! Innerhalb von fünf Tagen erreichte die Kampagne rund 324 Millionen Kontakte. Ob es wohl daran lag, dass der Auftakt der 19. Staffel den besten Start seit 15 Jahren hingelegt hat?